Dampfreiniger Test 2017

Dampfreiniger von Kärcher und Co.: Nicht nur sauber, sondern porentief rein. Wir analysieren die besten Dampfreiniger in ausführlichen Tests.

Auch, wenn noch nicht viele Verbraucher einen Dampfreiniger ihr eigen nennen können, gibt es viele Gründe, die dafür sprechen, dieses Gerät anzuschaffen. Vor allem für Hausbesitzer oder jemanden, der regelmäßig eine große Wohnung putzen muss, ist der Dampfreiniger ein hilfreiches Gerät mit dem sich sehr viel Zeit sparen lässt und Flächen darüber hinaus um einiges gründlicher gereinigt werden können. Durch den heißen Dampf wird Schmutz nämlich wesentlich effektiver gelöst, als mit der Hand und auch auf aggressives Putzmittel kann so verzichtet werden. Einen Dampfreiniger zu kaufen ist also eine Investition, die sich durchaus lohnen kann.

Funktionsweise des Dampfreinigers

Ein Dampfreiniger funktioniert auf der Basis von Wasser. In den an den Dampfreiniger angeschlossenen Wassertank wird je nach Kapazität bis zu ein Liter Wasser gefüllt. Dieser wird dann stark erhitzt – oft dauert dies nur wenige Minuten. Nun entsteht sowohl Druck als auch Dampf, der nun durch die Dampfdüse auf die verschmutze Fläche gesprüht werden kann. Dadurch löst sich je nach Druck und Hitze selbst sehr hartnäckiger Schmutz, der mit der Hand nicht so schnell und einfach zu lösen ist. Anschließend muss die Fläche nur noch trocken gerieben werden. Durch verschiedene Aufsätze und Zusätze haben Dampfreiniger zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und können sogar schwer erreichbare Stellen reinigen. Durch den heißen Dampf ist mit einem Dampfreiniger ein schnelleres und effektiveres Putzen möglich. Gerade in Küche oder in Bad kommt diese Technologie dem Verbraucher zu gute.

Dampfreinigerkauf – worauf achten?

Wenn man sich für die Anschaffung eines Dampfreinigers entschieden hat, sollte man nicht zum erstbesten Modell greifen, sondern sich zunächst einlesen und Modelle vergleichen, bevor man sich für eines entscheidet. Bei der Wahl zum richtigen Dampfreiniger gibt es schließlich auch einige Kriterien zu beachten. Zunächst ist natürlich wichtig, für welche Zwecke, das heißt welche Räume und Flächen, der Dampfreiniger benutzt wird. Danach sollte sich die Wahl der Ausstattung und mitunter spezieller Aufsätze richten. Auch die Leistung des Dampfreinigers, das heißt die Heizleistung und der abgegebene Druck richten sich nach der individuellen Nutzung. Für gelegentliches Reinigen von sanftem Schmutz ist mitunter ein weniger leistungsstarker Dampfreiniger ausreichend. Wert legen sollten Verbraucher außerdem auf die Handlichkeit des Dampfreinigers. Dieser muss schließlich über längere Zeit transportiert werden. Praktisch sind hier lange Kabel und ergonomische Griffe um den Dampfreiniger gut transportieren und flexibel einsetzen zu können. Beim Kauf eines Dampfreinigers sollte sich der Verbraucher auf Erfahrungen und vertrauenswürdige Hersteller verlassen, schließlich handelt es sich um eine Investition, die mitunter nicht ganz günstig ist.

Dampfreiniger im Test

Damit die Investition in einen Dampfreiniger sich lohnt und Sie sich für das richtige Gerät entscheiden können, haben wir unterschiedliche Dampfreiniger genau unter die Lupe genommen. So erhalten Sie einen besseren Überblick, denn das Angebot an Dampfreinigern unterschiedlicher Qualität und mit unterschiedlichem Preis ist sehr groß. Wir testen Dampfreiniger nach unterschiedlichen Kriterien, wie Ausstattung, Reinigungs- und Aufheizleistung, Nutzerfreundlichkeit und natürlich Preis. So erhalten Sie von uns eine unverbindliche Vorauswahl, die Sie als praktische Hilfe nehmen können um sich für das für Sie individuell am Besten geeignete Gerät zu entscheiden.

Der Mann des Werkzeugs